KOSTENLOSER VERSAND innerhalb 24h

Die Volkskrankheit Nagelpilz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on pinterest

Vielen Betroffenen der Volkskrankheit Nagelpilz ist diese sehr unangenehm. Sie schämen sich, weil es nicht schön aussieht und unbewusst mit mangelnder Hygiene verbunden wird. Doch gibt es wirklich einen Grund für dieses unangenehme Gefühl? Es gibt keinen Anlass, sich für eine Nagelpilzerkrankung zu schämen, denn auch ein gepflegter Fuß ist vor einer Pilzinfektion nicht gefeit. Angegriffen werden können Finger- und Fußnägel. Letztere sind allerdings häufiger betroffen.

Volkskrankheit Nagelpilz – warum?

Die Zahl der Erkrankten ist hoch: bis zu 70 % der Deutschen leiden einmal im Laufe ihres Lebens an einer Pilzinfektion der Nägel. Somit kann anhand dieser Zahlen von der Volkskrankheit Nagelpilz gesprochen werden. Das Risiko einer Infektion steigt mit dem Alter. 30 % der über 65-zig jährigen sind betroffen. Die Gründe sind vielfältig. Allen voran steht das schwächere Immunsystem. Oft ist die Haut nicht mehr so widerstandsfähig und kann die Erreger schlechter abwehren.

Risikofaktoren und Ansteckungsmöglichkeiten

Die erste Gefahr, die uns in den Sinn kommt, wenn wir an Fuß- oder Nagelpilz denken, ist das öffentliche Schwimmbad. Denn Pilze mögen das feucht-warme Klima. Es wird grundsätzlich empfohlen, nicht barfuß zu laufen und die Desinfektionsangebote zu nutzen. Das Bad ist jedoch nur eine Möglichkeit von vielen, sich mit der Volkskrankheit Nagelpilz zu infizieren. Durch bestimmte Vorerkrankungen wie Diabetes oder Psoriasis steigt das Risiko einer Pilzinfektion. Auch ein Zusammenhang mit der dauerhaften Einnahme von Medikamenten ist bekannt.

Bei jüngeren Menschen sind häufig Sportler betroffen. Der Laufsport, intensives Wandern oder Fußball gehören zu den betroffenen Sportarten. Das Tragen geschlossener Sportschuhe und ein transpirierender Fuß sind begünstigende Faktoren. Es kann zu winzigen Verletzungen der Haut und der Nägel kommen, die eine ideale Eintrittspforte für die Pilzsporen bilden. Doch auch in den eigenen vier Wänden ist eine Infektion möglich. Sie kann über die Strümpfe, Handtücher oder den Badezimmerteppich erfolgen. Waschen Sie zur Vermeidung diese Textilien bei mindestens 60° C.

Frühzeitig behandeln heißt schneller heilen

Die Volkskrankheit Nagelpilz verschwindet nicht von selbst, denn der Pilz kann sich deutlich schneller verbreiten, als der Nagel nachwachsen kann. Deshalb greifen Sie bei den ersten Anzeichen einer Nagelpilzerkrankung zu einer wirksamen Behandlung.

Die Tinktur NailEx bekämpft mit rein natürlichen Inhaltsstoffen über 99 % aller Bakterien. So verhindern Sie wirkungsvoll eine Ausbreitung und beschleunigen die Ausheilung.

Zögern Sie nicht und bestellen Sie NailEx gleich jetzt.

Nagelpilz behandeln

Sereina Thugger

„Die Therapie mit NailEx ist einfach und praktisch. Ich kann jedem nur dazu raten. Daumen hoch!“

Häufige Fragen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, neque qui velit. Magni dolorum quidem ipsam eligendi, totam, facilis laudantium cum accusamus ullam voluptatibus commodi numquam, error, est. Ea, consequatur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, neque qui velit. Magni dolorum quidem ipsam eligendi, totam, facilis laudantium cum accusamus ullam voluptatibus commodi numquam, error, est. Ea, consequatur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Optio, neque qui velit. Magni dolorum quidem ipsam eligendi, totam, facilis laudantium cum accusamus ullam voluptatibus commodi numquam, error, est. Ea, consequatur.

NailEx Kontaktieren

Diese Webseite benutzt Cookies für Werbezwecke und zur Verbesserung der Nutzererfahrung.